SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Pressemitteilung:

23. Mai 2017
Holger Tschierschke – Personalpolitischer Sprecher

CDU und Grüne dürfen das Bahnhofsviertel nicht im Stich lassen

Die Besondere Aufbauorganisation (BAO) muss ihre Arbeit im Bahnhofsviertel fortsetzen, fordert der personalpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Holger Tschierschke. „Die zusätzlichen Polizeikräfte konnten die Situation im Bahnhofsviertel stabilisieren, von daher ist es völlig unverständlich, dass die hessische Landesregierung die BAO jetzt abziehen will“, so Tschierschke.

Ausdrücklich lobte Tschierschke die Zusammenarbeit zwischen Landespolizei und Stadtpolizei. „Unsere Stadtpolizei leistet im Bahnhofsviertel Großartiges, umso schlimmer, dass sie jetzt durch CDU und Grüne allein gelassen wird.“ Ebenso wie der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill würdigte Tschierschke die Kooperationsbereitschaft der Einheiten als vorbildlich.

„Die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger fühlen sich von der Landesregierung im Stich gelassen, es kann nicht sein, dass sie die Leidtragenden einer verfehlten Personalpolitik sind. Mit einer vorrausschauenden Personalplanung wären genug Kräfte für alle Aufgaben vorhanden“, stellt Tschierschke klar. Es sei nun Aufgabe von CDU und Grüne diese Fehler umgehend zu korrigieren.

SPD-Fraktion im Römer

Sitemap