SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Meldung:

19. Juni 2019
Eugen Emmerling - verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Straßenbahnstrecken nach Neu-Isenburg, Bad Vilbel und Offenbach verlängern

Ich freue mich sehr, dass die Fraktionen von CDU und Grünen gemeinsam mit der SPD-Fraktion die bestehenden Straßenbahnstrecken nach Neu-Isenburg, Bad Vilbel und Offenbach verlängern möchten. Ein gemeinsamer Antrag der Koalition wird nach den Sommerferien zur Abstimmung stehen.

Der Magistrat wird gebeten, gemeinsam mit den jeweiligen Nachbarstädten die Realisierungsmöglichkeiten für die umweltverträgliche Verlängerung der Strecken zu prüfen.

Meldung:

18. Juni 2019
Eugen Emmerling - verkehrspolitischer Sprecher

Mehr Platz und Sicherheit für Radler - Einigung mit der Initiative Radentscheid

Ich freue mich sehr, dass es Verkehrsdezernent Klaus Oesterling und den verkehrspolitischen Sprechern der Koalition gelungen ist mit der Initiative Radentscheid eine Einigung zu erzielen.

Die Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen bedeuten mehr Platz und mehr Sicherheit für die Radfahrer. Der Anreiz mit dem Rad zu fahren wird steigen und ich bin sicher, dass mehr Menschen auf eine Autofahrt verzichten werden.

Alle Beteiligten haben Kompromissen zugestimmt - so geht Politik für die Bürgerinnen und Bürger.

Lesen Sie hier den kompletten Text der Vereinbarung:

Meldung:

14. Juni 2019
Dr. Renate Wolter Brandecker - stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion

Online-Tickets verkürzen Wartezeiten an den Zooeingängen

Ich freue mich, dass seit gestern die Eintrittskarten für den Frankfurter Zoo Online erworben werden können.

Ich erwarte eine deutliche Verkürzung der Wartezeiten, vor allem an den Wochenenden und den Feiertagen, da die online erworbenen Tickets auch am Osteingang genutzt werden können und es zudem am Haupteingang einen eigenen Zugang für Besucherinnen und Besucher mit Online-Tickets geben wird. Kulturdezernentin Ina Hartwig hat das Online-Ticketing mit Nachdruck vorangetrieben. Ich weiß, dass dabei einige technische Probleme bei der Anpassung an die städtischen IT-Systeme überwunden werden mussten.

Meldung:

05. Juni 2019
Sieghard Pawlik – Planungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Integriertes Stadtentwicklungskonzept ist eine unverzichtbare Planungsgrundlage

Für mich ist das von Planungsdezernent Mike Josef vorgestellte Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISTEK) eine nachhaltige und unverzichtbare Grundlage für die weitere Entwicklung Frankfurts.

Das ISTEK zeigt die Entwicklungspotenziale der Stadt für die nächsten Jahrzehnte auf und das ist angesichts des anhaltenden Bevölkerungs-zuwachses und rasant steigender Mieten unbedingt erforderlich. Es ist aus meiner Sicht völlig normal, dass nicht alle potenziellen Entwicklungsflächen Zustimmung finden. Ich gehe dennoch weiterhin davon aus, dass die Koalition das ISTEK in der Stadtverordnetenversammlung als offizielle Arbeitsgrundlage für den Magistrat beschließen wird. Über einen konkreten Bebauungsplan für einzelne Areale muss die Stadtverordnetenversammlung dann jeweils gesondert entscheiden.

Meldung:

04. Juni 2019
Petra Scharf – Stadtverordnete aus dem Frankfurter Westen

Porzellanmuseum bereichert Bolongaropalast

Ich begrüße den Vorschlag von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Kulturdezernentin Ina Hartwig für eine Ansiedlung des Höchster Porzellanmuseums im Bolongaropalast.

Der Bolongaropalast wird nach Ende der Sanierung im Jahr 2021 ein echter Bürgerpalast mit unterschiedlichen Nutzungen sein. Die beteiligten Dezernate für Bauen und Kultur sowie Oberbürgermeister Peter Feldmann haben an dieser Stelle wirklich gute Arbeit geleistet. Das Porzellanmuseum würde dieses Frankfurter Schmuckstück zusätzlich bereichern. Leider ist das Kronberger Haus, in dem sich das Porzellanmuseum derzeit befindet, sehr stark sanierungsbedürftig und die Präsentation der wertvollen Sammlung ist nicht mehr zeitgemäß. Ein Umzug in den Bolongaropalast eröffnet ganz neue Möglichkeiten für das Museum.

SPD-Fraktion im Römer

Sitemap