SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

September 2015

Meldung:

18. September 2015
Einladung: Forum Zukunft Frankfurt der SPD-Fraktion im Römer

Junge Kunst & Freie Szene

Künstler/Szenen/Perspektiven

Im Rahmen der SPD-Reihe Forum Zukunft Frankfurt laden wir Sie zur Podiumsdiskussion „Junge Kunst & Freie Szene – Künstler/Szenen/Perspektiven“ in das Theaterhaus ein.

30. September 2015, um 19.00 Uhr
im Theaterhaus, Schützenstraße 12, 60311 Frankfurt am Main

Zu Beginn der Veranstaltung werden Sie von Mike Josef, dem Vorsitzenden der Frankfurter SPD, und Gordon Vajen vom Theaterhaus begrüßt.

Auf dem Podium diskutieren: Der Geschäftsführer des Filmhauses Frankfurt, Ralph Förg; die Tanz-Dramarturgin und Choreographin, Célestine Hennermann und der künstlerische Leiter und Kurator von basis e.V., Felix Ruhöfer. Moderiert wird der Abend von der kulturpolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion, Dr. Renate Wolter-Brandecker.

Meldung:

17. September 2015
Eugen Emmerling - Sportpolitischer Sprecher

SPD: Keine Abstriche beim Bürgerpark in Niederrad

„Das Rennen ist gelaufen: Der Stimmbürger hat entschieden, jetzt muss das klare Ergebnis des Bürgerentscheids umgesetzt und sowohl der versprochene Bürgerpark, als auch die Ansiedlung der DFB-Akademie auf dem Rennbahngelände zügig vorbereitet werden“, sagt der sportpolitische Sprecher der Römer-SPD, Eugen Emmerling. Die Stadt hatte um die Ablehnung des Bürgerentscheides zur Aufhebung des Bebauungsplanverfahrens für den Bau der DFB-Akademie insbesondere mit dem Bürgerpark geworben. „Drei Monate nach der Entscheidung durch die Wahlbevölkerung davon abzurücken, um auf diesem Gelände ein öffentlich unzugänglichen Golfplatz zu verwirklichen, ist politischer Unfug“, so Emmerling.

Meldung:

10. September 2015
Arne Knudt - Stadtverordneter aus dem Gallus

Magistrat planlos: Verkehrssituation Mainzer Landstraße/Rebstöcker Straße wird immer angespannter

„Die Situation an der Kreuzung Rebstöcker Straße / Mainzer Landstraße wird immer dramatischer. An manchen Tagen staut sich der Verkehr über etliche Straßen hinweg, so dass kein Fortkommen mehr ist. Die Straßenbahn kommt kaum noch durch und wenn sie es dann doch bis zur Haltestelle Rebstöcker Straße geschafft hat, haben die Fahrgäste fast keine Möglichkeit, ein- und auszusteigen, weil der Haltestellenbereich von im Stau stehenden PKWs zugestellt ist“, beschreibt Arne Knudt, Stadtverordneter aus dem Gallus die Verkehrssituation in der Mainzer Landstraße in Höhe der Rebstöcker Straße. Diese Situation sei für die Menschen im Gallus nicht neu. „Neu ist nur, dass sich die Lage mit jeder Wohnung, die im Gallus fertiggestellt wird - gerade südlich der Mainzer Landstraße wird eifrig gebaut - noch verschlimmert.“

Pressemitteilung:

04. September 2015
Sylvia Weber, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer

9 Punkte Papier der Frankfurter CDU zur Bildungspolitik: Problem erkannt – Thema verfehlt.

„Die Frankfurter CDU hat offenbar erkannt, dass es brennt in der Bildungspolitik, und beklagt nun lautstark die Zustände, die sie selbst hat einreißen lassen. Sie will die Misere durch umliegende Schulträger und mehr Privatschulen lösen – ein schulpolitischer Offenbarungseid“, so die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer, Sylvia Weber, zu dem gestern vorgestellten Bildungspapier der Frankfurter CDU. Bettina Wiesmann habe ihre alte, in der BILD-Zeitung veröffentliche Forderung nach Abschaffung des Elternwillens in einer neuen Form wieder aufgewärmt. Um ihre Klientel zu bedienen und die Elitenbildung voran zu treiben, schrecke sie selbst vor Sanktionen nicht zurück. Auch der empfohlene Ausbau des dreigliedrigen Schulsystems sei pure Ideologie, so Weber. Man könne nicht die Probleme von heute mit den Rezepten von vorgestern lösen. So sei es auch kein Wunder, dass das Papier ohne die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Frau Fischer, geschrieben worden sei. „Das spricht für sich“.

Pressespiegel:

04. September 2015
SPD-Ferienfraktion - Alt Sachsenhausen

Kinder- und Jugendtheater im Paradieshof

SPD schlägt Paradieshof als möglichen Standort für ein Kinder- und Jugendtheater vor.

SPD-Fraktion im Römer

Sitemap