SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Meldung:

Frankfurt, 09. Juni 2017
Kristina Luxen – Mitglied der SPD-Fraktion im Römer

SPD will den Schleichverkehr durch Berkersheim verhindern und eine bessere Busanbindung für den Stadtteil

Der Berkersheimer SPD-Ortsbeirat Stephan Kuhn, Paul Barth, SPD-Fraktionsvorsitzender im Ortsbeirat 10, und die Stadtverordnete Kristina Luxen waren sich bei einem Rundgang durch Berkersheim schnell einig, dass der Schleichverkehr durch den Stadtteil wirkungsvoll verhindert werden muss. Der bestehende Schleichverkehr über den Heiligenstockweg und die geplante Bahnüberführung sind nach Meinung von Stephan Kuhn ein echtes Ärgernis.

Für Kristina Luxen, die als Harheimerin auch die Interessen des Nachbarstadtteils in der Stadtverordnetenversammlung vertritt, ist die Situation aber nur schwer zu lösen: „Bei der Bahnüberführung wollen im Prinzip alle Beteiligten eine bedarfsgerechte kleine Brücke, aber die Planfeststellung müsste wohl entsprechend geändert werden. Beim Heiligenstockweg wird weiterhin geprüft, wie die Wünsche des Ortsbeirats rechtssicher umgesetzt werden können.“ Stephan Kuhn kritisiert hier die schwarz-grüne Landesregierung: „Es war ein Fehler, den erfolgreichen Einsatz einer Pförtnerampel in der Berufsverkehrszeit per Erlass zu verbieten.“

Entwarnung gibt Luxen aber beim Thema Kinderbetreuung. „Zwar ist nach meinen Informationen derzeit kein Kitaneubau in Berkersheim geplant. Aber um das Defizit bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren aufzufangen, soll bei den geplanten Sanierungsarbeiten in der Kindertagesstätte der Michaelisgemeinde eine Erweiterungsmaßnahme um ein Angebot für Kinder unter 3 Jahren geprüft werden. Wenn das Neubaugebiet realisiert wird ist zudem ein viergruppiger Kita-Neubau in Planung“, so Luxen.

Eine Umnutzung der alten Grundschule für einen Jugend- und Seniorentreff können Luxen, Kuhn und Barth aber noch nicht Aussicht stellen, denn durch die Entwicklung des Neubaugebiets kann es erforderlich werden, das Gebäude zunächst als Schuldependance zu nutzen.

Unbefriedigend bleibt für die SPD weiterhin die Nahversorgungssituation im Stadtteil. Paul Barth bringt hier sogar einen genossenschaftlichen Einkaufsverbund für Berkersheim ins Spiel, wie er in ländlichen Gegenden bereits erfolgreich etabliert wurde.

Kurzfristig könnte eine neue Kleinbuslinie von Berkersheim über die Endhaltestellen der U 5 und der Straßenbahnlinie 18 bis zum neuen Sportpark Preungesheim Abhilfe schaffen. In einem Ortsbeiratsantrag fordert die SPD-Fraktion im Ortsbeirat 10 den Magistrat auf, eine solche Buslinie zeitnah einzurichten.

SPD-Fraktion im Römer

Sitemap