SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Meldung:

22. März 2018
Eugen Emmerling - Verkehrspolitischer Sprecher

Handyparken wird bald auch in Frankfurt eingeführt

Auch wenn die Stadt Frankfurt in vielen Bereichen Vorreiterin für neue Entwicklungen ist, so trifft diese Behauptung beim Thema „Parken“ nur bedingt zu. Denn während es in vielen deutschen Städten – u.a. in den Nachbarstädten Wiesbaden und Mainz – bereits möglich ist, Parkgebühren über eine Handy-App zu bezahlen, so ist dies in Frankfurt noch nicht möglich. Damit uns nicht auch noch Offenbach zuvor kommt, möchten wir, dass noch im Laufe des Jahres 2018 Handyparken auch in Frankfurt eingeführt wird. In den geschätzten Gesamtkosten von 160.000 € sind 140.000 € für die Umrüstung der Kontrollgeräte und Software-Lizensierung sowie 20.000,- Euro für zusätzliche Akkus in den Kontrollgeräten enthalten.


SPD-Fraktion im Römer

Sitemap