SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Meldung:

13. September 2018
Sieghard Pawlik – Wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Versicherungskonzern Alte Leipziger-Hallesche lässt Mieterinnen und Mieter nur noch mit kaltem Wasser duschen

Bei mir steigt der Unmut über den Versicherungskonzern Alte Leipziger-Hallesche, der in Frankfurt auch Wohnungen in der Battonstraße vermietet und sich als Vermieter wohl nicht so gerne an den Unternehmensleitspruch „Verantwortung hat auch eine gesellschaftliche Dimension“ erinnert.

Schon seit fast einem Jahr gibt es Beschwerden, dass freiwerdende Wohnungen nicht mehr neu vermietet werden. Nun wurde uns mitgeteilt, dass die Warmwasserversorgung schon seit dem 29. August nicht mehr funktioniert. Das erinnert verdächtig an die Verhaltensmuster der Luxusanierer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies im Sinne der Unternehmensleitung ist, die im Internet in einem eigenen Kapitel die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens herausstellt.

Ich fordere die Alte Leipziger dazu auf, die Warmwasserversorgung unverzüglich wiederherzustellen und leerstehende Wohnungen nicht länger dem Wohnungsmarkt zu entziehen. Die Unternehmensleitung sollte schnell dafür sorgen, dass der Ruf des Konzerns keinen Schaden nimmt. angewiesen. Nachweisliche Schikanen gegen Mieterinnen und Mieter sind sicher nicht hilfreich.

Ich bin ja auch Vorsitzender eines Mieterschutzvereins und weiß, dass der Umgang mit Mieterinnen und Mietern seitens der Vermieter immer ruppiger wird. Wir haben schon zu lange einen Vermietermarkt. Mieterinnen und Mieter werden heftig unter Druck gesetzt. Dagegen gilt es anzukämpfen.


SPD-Fraktion im Römer

Sitemap