SPD-Fraktion im Römer
SPD Unterbezirk Frankfurt

Meldung:

Frankfurt am Maiin, 05. April 2019
Hubert Schmitt – Bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion:

Mehr Schulplätze zum Erwerb des Abiturs zum Nulltarif - Kultusminister Lorz blockiert das Angebot der beruflichen Schulen Frankfurts

Mit Nachdruck äußern berufliche Schulen den Wunsch, die Kapazitäten des beruflichen Gymnasiums zu erweitern und damit in Frankfurt mehr Schulplätze zum Erwerb des Abiturs zu schaffen.

Bei unserem letzten Treffen der AG Integration und Bildung der SPD-Fraktion im Römer mit Schulleiterinnen und Schulleitern beruflicher Schulen wurde die Verärgerung über die mangelnde Aufmerksamkeit des Kultusministeriums gegenüber den beruflichen Schulen deutlich zum Ausdruck gebracht. Sowohl die Heinrich-Kleyer-Schule als auch die Klinger-Schule, die Beruflichen Schulen Berta Jourdan und die Philipp-Holzmann-Schule erklärten uns, dass sie durch Kooperationen untereinander eine Aufstockung der Plätze an den beruflichen Gymnasien durch neue Leistungskurse in Bautechnik und Pädagogik anbieten können. Verärgert bin ich darüber, dass zwar das Stadtschulamt und Bildungsdezernentin Sylvia Weber bereits zustimmten, der entsprechende Antrag jedoch seit letztem Jahr unbearbeitet bei Kultusminister Lorz liegt. Die Schulen können mit ihrem neuen Angebot also nicht wie erhofft schon nach den Sommerferien starten.

Es ist angesichts des dringenden Bedarfs in Frankfurt auch an zusätzlichen Schulplätzen in der gymnasialen Oberstufe ein schweres Versäumnis, dass Herr Lorz hier untätig ist.

Zunächst zwei Klassen - und perspektivisch auch deutlich mehr - könnten die vier Schulen gemeinsam zusätzlich anbieten, und das sogar zum Nulltarif. Die Raumkapazitäten sind vorhanden und es besteht kein zusätzlicher Finanzierungsbedarf, wie die vier Schulleiter bei unserem Treffen ausdrücklich betonen.

Die Stadt und Bildungsdezernentin Weber haben ihre Hausaufgaben gemacht. Jetzt muss auch endlich der Kultusminister handeln. Ich bin selbst Lehrer an einer beruflichen Schule und dränge deshalb darauf, dass der Minister dieses Angebot der beruflichen Schulen zur Erweiterung der Schulplätze zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in Frankfurt nicht länger blockieren darf.

SPD-Fraktion im Römer

Sitemap